Müllverbrennung Schwandorf

Digital StillCamera Digital StillCamera Digital StillCamera Projekt Schwandorf Müllverwertung 03 Digital StillCamera Digital StillCamera
Projekt Beschreibung

Das neue Verwaltungsgebäude des ZMS stellt sich als „gebaute Landschaft“ aus Beton, Holz und Glas dar. Die Planungsaufgabe bestand neben der Neuordnung des Geländes und dem Bau des Verwaltungsgebäudes auch im Ersatz eines alten Lärmschutzwalles. Das Architekturbüro  folgte in seiner Planung der Idee einer „gebauten Landschaft“ und überlagerte den geforderten Lärmschutzwall mit dem Bürogebäude. Ein begehbares Ensemble sollte es sein, das Landschaft, Betriebshof und Gebäude als Einheit zusammenfasst. Deshalb stellt der 450 Meter lange, maximal 13 Meter hohe und bis zu 45 Grad steile Lärmschutzwall auf über 140 Metern gleichzeitig auch das Gebäude dar. Die Überlagerung von Lärmschutzwall und Gebäude macht das gesamte Ensemble auf verschiedenen Ebenen als Landschaft begehbar und erfahrbar.

Neben Büros für die Verwaltung und einem Foyer im unteren Geschoss enthält der Neubau einen Sitzungssaal und ein weiteres Foyer im oberen Geschoss, das auf einer bis zu 20 Meter auskragenden Betonkonstruktion aufliegt. Der neue Sitzungssaal schließt den gesamten Baukörper mit einer doppelt gekrümmten Holzschalenkonstruktion ab. Vom Sitzungssaal aus hat man einen spektakulären Panoramablick über das gesamte Gelände des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf. Dieser wird deshalb regelmäßig neben den Zweckverbandsversammlungen auch für Fach- und Festveranstaltungen genutzt.

Die Herausforderung und der besondere Anspruch für uns lagen darin, großflächige aussenliegende  Brichta Sicht- und Blendschutzanlagen in farblichem Kontrast in die oppulente,  moderne Fassadenkonstruktion zu integrieren. Eine optimale Möglichkeit hierfür bot unser Brichta Reißverschluss-System ZIP, welches speziell auf filigrane Pfosten-Riegel-Fassaden abgestimmt ist.

Projekt Details

Durch 26 vertikale sehr großflächige Gegenzuganlagen mit spezieller Federwellentechnik und motorischem Antrieb lässt sich automatisch der Lichteinfall in das moderne Verwaltungsgebäude dieser Müllverwertungsanlage in Schwandorf steuern und hält durch das patentierte ZIP-System auch sehr hohe Windlasten (Zertifiziert nach Prüfverfahren am ift Rosenheim bis Windstärke 6) stand. Der spezielle Stoff ermöglicht idealen Wärme-, Sonnen- und Blendschutz bei guter Durchsicht nach außen.