Bild Sicherheitstechnische Anlagen

Neue Broschüre zu „Sicherheitstechnische Anlagen“

Textile Blend-, Sonnenschutz- und Verdunkelungssysteme vor Rettungswegen und Rauchabzugsöffnungen

Sicherheitstechnische Anlagen sind in Rettungsweganlagen (1. und 2. Rettungsweg) und Rauchabzugsöffnungen unterteilt. Die sichere und erforderliche Nutzung eines definierten Rettungsweges kann im Notfall durch eine herkömmliche Verdunkelungs- oder Sonnenschutzanlage nicht garantiert wer­den. Vielmehr muss eine elektrische Beschattungsanlage so geplant und ausgeführt sein, dass die Öffnung in Anlehnung an die EltVTR (Richtlinie für elektrische Verriegelungssysteme von Türen in Rettungswegen) und AutSchR (Richtlinie über automatische Schiebetüren in Rettungswegen) sichergestellt ist und innerhalb 3 Sekunden eine Durchgangshöhe von 2 Meter erreicht. Das Notöffnungssystem ELS² von Brichta ist in der Lage diese Forde­rungen nach Baumusterprüfung (Konformitätsprüfung) zu erfüllen. Bei Notöffnung vor Rettungswegen muss zusätzlich eine Zustimmung durch die zuständige Baubehörde (Brandschutzgutachten) zur Einhaltung der Schutzziele erfolgen. In Verbindung mit Wärme- und Rauchabzugsöffnungen kann dieses ELS2-System den in der Norm geforderten Öffnungsquerschnitt in der dafür notwendigen Zeit von 60 Sekunden sicherstellen.

Brichta bietet seit 1992 inzwischen fünf verschiedene Systeme für Rettungswege über Türen, Fenster oder Balkone bzw. den Rauchabzug über Fassadenfenster, Dachkuppeln oder Oberlichter für den Einsatz im Innen bzw. Aussenbereich an und konnte damit bereits über 1.000 Anlagen ausstatten und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Gerade in Sanierungs-, Bestands- und denkmalgeschützten Objekten stellte dies für die Firma Brichta in den letzten 20 Jahren oftmals eine sehr große, aber stets lösbare Herausforderung dar.

Objekte wie die weltberühmte Barenboim-Said Akademie, 2012 gegründet von Stardirigent Daniel Barenboim, hat im Zuge der umfangreichen Sanierung der denkmalgeschützten Staatsoper unter den Linden in Berlin ein neues Zuhause gefunden und auch zahlreiche sicherheitstechnische Anlagen von Brichta erhalten.

Auch in der Freiheitshalle Hof, die durch ein außergewöhnliches Erscheinungsbild, ein durchdachtes und großzügiges Raumkonzept – ergänzt um gewachsene Tradition und langjährige Erfahrung besticht, trägt Brichta durch ihre Anlagen dazu bei sämtliche Fenster und Türen zu beschatten und zu verdunkeln und auch im Notfall für die erforderlichen sicheren Fluchtwege und Entrauchung zu sorgen.

Darüber hinaus fanden diese sicherheitsrelevanten Anlagen in zahlreichen Schulen, Museen, Theatern oder anderen öffentlichen Gebäuden ihren Einsatz als möglicher „Lebensretter im Notfall“.

Broschüre „Sicherheitstechnische Anlagen“